Ein Sommer auf Mykonos

Der kalte Himmel

historischer Fernsehzweiteiler

Felix war nie wie andere Kinder. Auf seine Weise ist der geistesabwesend wirkende Junge hochintelligent. Doch sein Vater, ein Hopfenbauer, schämt sich für den missratenen Buben, der nicht gehorcht und überall Chaos anrichtet. Auf Geheiß des Rektors will er den Sechsjährigen auf die Hilfsschule schicken.

Nur seine Mutter Marie weiß, dass Felix nicht zurückgeblieben ist. Die einfache Bäuerin nimmt größte Mühen auf sich, um ihren Sohn psychologisch untersuchen zu lassen. Der aufgeschlossene Facharzt Niklas Cromer will Felix helfen, doch dafür müssen Mutter und Sohn ins ferne Berlin, was für Marie Mitte der sechziger Jahre einer Weltreise gleichkommt.

Die kostspielige Therapie muss Marie allerdings selbst bezahlen. Während sie in eine Wohngemeinschaft zieht und sich als Bedienung in einem Striplokal durchschlägt, droht ihre Ehe zu zerbrechen. Auch die ärztliche Diagnose ist ernüchternd: Der Junge leidet an einer autistischen Störung und wird in seiner Entwicklung immer ein Außenseiter bleiben. Dr. Cromer hat aber noch mehr herausgefunden: Felix ist ein mathematisches Genie.

 

 

„„Der kalte Himmel“ erzählt vor allem im ersten Teil die Geschichte eines autistischen Jungen mit stimmungsvoller Sinnlichkeit. Andrea Stoll und Johannes Fabrick nehmen sich Zeit und geben dem Zuschauer die Möglichkeit, die Krankheit, die viel mit Strukturen und Mustern zu tun hat, sich visuell zu erschließen. Auch der Winter steht dieser Geschichte gut. Und ähnlich wie der Schnee legt sich der Soundtrack jener Jahre über die Szenen. Christine Neubauer sah man lange nicht so gut und passend besetzt. Emotional perfekt & ein stimmiges Zeitbild
- Tittelbach

 

„„Der kalte Himmel“ ist ein starkes Plädoyer für außergewöhnliche Außenseiter.“
- FAZ

Stab

Produktionsfirma: teamWorx
Produzentin: Ariane Krampe u.a.
Drehbuch: Andrea Stoll
Regie: Johannes Fabrick
Kamera: Stefan Unterberger
Schnitt: Sandy Saffeels
Musik: Dieter Schleip

Schauspieler

Marie Moosbacher – Christine Neubauer
Felix Moosbacher – Eric Hermann, Marc Hermann
Paul Moosbacher – Marcus Mittermeier
GDr. Niklas Cromer – Tim Bergmann
Alex Brunner – Natascha Paulick
Elisabeth Moosbacher – Monika Baumgartner
Mademoiselle Bertoux – Katharina Thalbach
Xaver Moosbacher – Wolfgang Hübsch
Max Moosbacher – Leopold Nüßl
Lene Moosbacher – Joelle Rose Kleber
Franz Schenkhofer – Alexander Held
Pfarrer Huber – Heinz Josef Braun
Rektor Meyer – Michael Lerchenberg
Luisa – Johanna Christine Gehlen
u.v.a.

Zurück